Das Gesetz der Krieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Gesetz der Krieger

Beitrag  Silberstern am Di 17 Apr 2012, 19:21

Verteidige deinen Clan, selbst wenn es dein Leben kostet. Du darfst dich mit Katzen anderer Clans anfreunden, aber deine Loyalität gilt stets deinem eigenen Clan.
Im Territorium eines anderen Clans darfst du niemals jagen und es auch nicht betreten.
Älteste und Junge werden zuerst mit Beute versorgt, vor den Schülern und Kriegern.
Beute wird nur erlegt, um sich davon zu ernähren. Danke dem SternenClan für jedes Leben.
Ein Junges muss mindestens sechs Monde alt sein, bevor es zum Schüler ernannt wird.
Wenn neu ernannte Krieger ihren Kriegernamen erhalten haben, halten sie eine Nacht lang schweigend Wache.
Eine Katze kann nicht zum Zweiten Anführer ernannt werden, bevor sie wenigstens einmal Mentor eines Schülers gewesen ist.
Wenn ein Anführer zurücktritt oder verstirbt, tritt sein Zweiter Anführer die Nachfolge an.
Wenn ein Zweiter Anführer befördert wird, zurücktritt oder verstirbt, muss vor Mondhoch sein Nachfolger ernannt werden.
Jeden Vollmond treffen sich alle Clans zu einer Großen Versammlung. In dieser Nacht dürfen die Clans nicht gegeneinander kämpfen.
Territoriumsgrenzen sind täglich zu kontrollieren und zu markieren. Katzen, die unbefugt eindringen, müssen verjagt werden.
Ein Krieger darf ein Junges in Not oder Gefahr niemals im Stich lassen, selbst wenn es zu einem fremden Clan gehört.
Das Wort des Anführers eines Clans ist Gesetz.
Ein ehrbarer Krieger tötet keine Katzen, um eine Schlacht zu gewinnen, es sei denn, ein Gegner hält sich nicht an das Gesetz der Krieger oder bedroht sein Leben.
Ein Krieger verachtet das verweichlichte Leben von Hauskätzchen.
avatar
Silberstern
Admin

Anzahl der Beiträge : 2460
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Im Norden :P

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten