GoT Charas

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

GoT Charas

Beitrag  Pantherpfote am Mo 12 Mai 2014, 14:20

Wenn Marve herkommt und GoT auch mag, könnten wir es vllt. auch zu dritt machen :0 Whoa, ich bin endlich wieder etwas... runtergekommen, hat auch lang genug gedauert v.v

Name:
Alter:
Geschlecht:
Herkunft:
Familie:
Aussehen:
Geschichte:
Waffen:

Falls du Namen brauchst: http://www.namenerds.com/uucn/listofweek/icefire.html

Ich würd sagen, Charakter lassen wir weg... Du weißt zwar eh, wie meine sein werden, aber dann ist das spannender (oder so) v.v

Name: Jeyne Waters
Alter: ca. 16
Geschlecht: weiblich
Herkunft: King's Landing
Familie: Bastardtochter von Tyrion Lannister; Mutter ist eine Prostituierte namens Alysanne
Aussehen: Jeyne hat lange, glatte Haare, die im Farbton irgendwo zwischen blond und braun stehen, und grüne Augen, wobei eines leicht ins bläuliche geht, was aber nur bei genauem Hinsehen sichtbar ist. Sie ist mittelgroß und eher schlank, aber nicht dürr.
Geschichte: Jeynes Mutter ist eine Prostituierte in einem der vielen Bordelle in King's Landing. Die erzählte ihr schon damals, dass ihr Vater Tyrion Lannister sei, auch wenn Jeyne immer eher skeptisch dem gegenüber war. Als sie älter wurde, weigerte sich Jeyne, zu "lernen" dieselbe Arbeit auszuüben wie ihre Mutter, und war deshalb oft lange in der Stadt unterwegs, auf der Suche nach einer Möglichkeit, etwas Geld zu verdienen.
Einmal, als Jeyne etwa zehn bis zwölf Jahre alt war, hatte sie nicht auf die Zeit geachtet und deshalb wurde es schon dunkel, als sie auf dem Weg nach Hause war. In einer Seitengasse, nicht weit vom Bordell entfernt, traf sie auf eine kleine Gruppe von Männern, die wohl nicht planten, Geld für ihr Vergnügen auszugeben. Sie kamen auf Jeyne zu, die zwar davonlief, aber keine Chance hatte, ihnen davonzulaufen. Als einer der Männer sie packte, schrie sie laut, kratzte und trat ihn. "An eurer Stelle würde ich eher in einem Bordell nach dieser Art von Vergnügen suchen", mischte sich in dem Augenblick plötzlich jemand ein. "Und wieso sollten wir auf dich hören, Gnom?", fragte einer der Männer, trat aber einen Schritt von Jeyne zurück. "Nun, ich denke, ihr wisst, welche Strafe Vergewaltigern droht", erwiderte der Neuankömmling, den Jeyne eindeutig als Tyrion Lannister erkannt, auch wenn sie ihn vorher noch nie gesehen hatte. "Ich könnte meiner Schwester davon erzählen... Ihr wisst schon, der Königin." Die Männer tauschten einen kurzen Blick, dann machten sie sich aus dem Staub und Tyrion kam auf Jeyne zu. "Ist mir dir alles in Ordnung?", fragte er. Jeyne nickte nur stumm und sah zu Tyrion auf. Der wartete kurz, dann wandte er sich ab. "Meine Mutter hat mir von Euch erzählt", brachte Jeyne schließlich hervor. Tyrion blieb stehen und wandte sich nach kurzem Zögern wieder zu dem Mädchen um. "Sie... Sie meinte, Ihr wärt mein Vater. Ich weiß nicht, ob es stimmt, aber... Ich könnte sie zu Euch bringen, vielleicht...", sprach Jeyne weiter, brach dann aber ab. Sie hatte mit 'vielleicht erkennt Ihr sie' enden wollen, aber selbst wenn, wüde das noch lange nicht beweisen, dass auch wirklich er Jeynes Vater war, nur, dass die Möglichkeit bestand. Tyrion kam jetzt wieder auf Jeyne zu und half ihr, aufzustehen. "Und deine Mutter ist sich da sicher?", fragte er, wobei man ihm deutlich seine Skepsis anhört. Jeyne nickte. "Ja, aber... Sie hat sicher keinen Weg, es zu beweisen, und...", meinte sie leise, aber Tyrion schüttelte den Kopf, als Zeichen, nicht weiterzureden. "Schau mich an", verlangte er stattdessen. Gehorsam blickte Jeyne nach unten in Tyrions Augen. Der schwieg für eine Weile. "Du siehst tatsächlich so aus, als könntest du eine Lannister sein", meinte er schließlich. Nach einem weiteren kurzen Zögern fuhr er fort:"Ich werde dich als meine Bastardtochter anerkennen. Du wirst den Namen Waters haben, und wenn du möchtest, kannst du mit mir reisen, wenn ich King's Landing verlasse, und im Schloss wohnen."
Seitdem trug Jeyne ihren Nachnamen Waters, und sie war ihrem Vater bei beinahe jeder seiner Reisen gefolgt. Auch, wenn es ihr nicht erlaubt war, den Namen "Lannister" zu tragen, war sie stolz darauf, Tyrions Tochter zu sein und sie würde versuchen, ihn gegen jeden zu verteidigen, der seine Ehre angriff.
Waffen: Jeyne kann mit einem Schwert umgehen, auch wenn sie nicht außerordentlich geübt darin ist. Sie besitzt ihr eigenes Schwert, ein Geschenk von Tyrion.

Name: Nyra
Alter: ca. 15
Geschlecht: weiblich
Herkunft: Stormlands, später in den Norden gezogen
Familie: Größtenteils unbekannt, aber wahrscheinlich ist sie die Bastardtochter von einem Targaryen; Name ihrer Mutter ist Myriah; Zwillingsschwester von
Aussehen: Nyra ist von recht durchschnittlicher bis kleiner Größe und hat eine schlanke Figur. Da sie von den Targaryen abstammt, hat sie lange silberne Haare und violette Augen, doch um nicht erkannt zu werden, färbt sie sich ihre Haare. Die Farbe ist allerdings nicht besonders gut, daher fällt anderen hin und wieder auf, dass ihre Haare die Farbe zu wechseln scheinen (Was Nyra meist auf die Lichtverhältnisse oder andere Dinge schiebt), und sie ist nicht besonders wasserfest; einem kurzen Regenguss würde die Farbe wohl noch standhalten, einem Bad oder langanhaltendem starkem Regen dagegen eher nicht.
Geschichte: Nyra wurde nach der Rebellion geboren, und schon damals merkte ihre Mutter sehr bald, dass sie das Blut der Targaryen in sich hatte; anscheinend hatten sich einige wenige Targaryen versteckt halten können, auch wenn Nyras Mutter bezweifelte, dass es jetzt noch irgendwelche Targaryen diesseits des engen Meeres gab. Nyras Haare waren gefärbt, seit sie denken kann, da ihre Mutter alles getan hatte, um Nyras Herkunft zu verbergen. Für eine Weile blieben die beiden in den Stormlands, doch irgendwann hörte Nyras Mutter, dass König Robert geschworen hatte, alle Targaryen zu vernichten, die er in seine Hände bekommen konnte.
"Du musst gehen", sagte Myriah. "Aber wieso?", fragte Nyra trotzig. "Du kannst mich doch nicht einfach wegschicken!" - "Nyra, hör mir zu. Wenn der König herausfindet, dass noch eine Targaryen in Westeros lebt, wird er dich wahrscheinlich umbringen lassen." - "Aber ich bin keine Targaryen!" Myriah schüttelte den Kopf. "Aber du siehst aus wie eine. Du bist eine Nachfahre der Targaryens, auch, wenn du nicht ihren Namen trägst. Hör mir zu. Du musst in den Norden gehen, dort bist du so weit wie möglich weg von King's Landing und König Robert. Geh zu Winterfell und sag, du bist ein Waisenkind. Sie werden dich sicher aufnehmen, ich habe schon viel von ihnen gehört, und sie werden ein Mädchen wie dich nicht einfach wegschicken. Aber sei vorsichtig, Lord Stark ist ein Freund des Königs. Traue niemandem! Du weißt, wie du dir die Haare selbst färben kannst, lass also niemanden deine echte Haarfarbe sehen." Zum Schluss gab Myriah ihrer Tochter noch einen Dolch. "Nimm ihn mit, aber setz ihn nur ein, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Ich habe dafür gesorgt, dass du sicher bis in den Norden gebracht wirst. Und jetzt geh!" - "Und Jae? Was ist mit ihm?", fragte Nyra nach. "Er wird in Sicherheit sein", versprach Myriah. "Auch wenn ihr getrennt sein werdet."
Nyra reiste mit einer Gruppe von Händlern bis in den Norden nach Winterfell. Wie ihre Mutter es geglaubt hatte, wurde sie dort aufgenommen und in ein Waisenhaus gebracht. In Winterfell lernte sie auch das Lesen, und sie hörte viele Geschichten über die Targaryens, auch wenn sie darauf achtete, niemandem zu verraten, dass sie von ihnen abstammte.
Waffen: Nyra hat nie gelernt, mit Waffen umzugehen, aber sie trägt fast immer einen Dolch bei sich, um sich verteidigen zu können.

Name: Jaehaerys, nennt sich selbst aber Lyle
Alter: 15
Geschlecht: männlich
Herkunft: Stormlands, zog dann in die Westerlands, jetzt ohne festen Wohnsitz in den Riverlands
Familie: Größtenteils unbekannt, aber wahrscheinlich ist er die Bastardsohn von einem Targaryen; Name seiner Mutter ist Myriah; Zwillingsbruder von Nyra
Aussehen: Jaehaery hat, wie seine Schwester, die typischen silbernen Haare und violetten Augen der Targaryens. Er ist relativ groß und recht schlank, da seine Muskeln wenig sichtbar sind. Wie seine Schwester färbt er sich die Haare braun, um nicht aufzufallen, und ihm gelingt es teils deutlich besser als Nyra, wodurch Jaehaerys' Haare nicht so oft den Farbton zu wechseln scheinen.
Geschichte: Für die ersten Jahre seines Lebens war Jaehaerys mit seiner Schwester zusammen aufgezogen worden, wobei auch ihm die Haare gefärbt wurden, um nicht aufzufallen. Allerdings hatte seine Mutter Myriah Angst, dass jemand entdecken könnte, dass er und Nyra Nachfahren der Targaryens waren, und aus diesem Grund wurden er und seine Schwester in verschiedene Gegenden geschickt; während Nyra nach Norden ging, sollte Jaehaerys in die Westerlands.
"Jae, ich will nicht, dass sie uns trennen!", rief Nyra und umarmte ihren Bruder; es sollte der letzte Moment sein, an dem sie sich sahen, bevor sie in verschiedene Gegenden von Westeros geschickt wurden - Ohne den jeweils anderen, ohne eine Ahnung, wo ihr Zwilling war, und ohne jemanden dort zu kennen. "Wir werden uns wiedersehen", versprach Jaehaerys und versuchte, zuversichtlich zu wirken. "Eines Tages finde ich dich, egal, wo du bist. Irgendwann werden die Überlebenden Targaryen wieder zurück nach Westeros kommen, dann müssen wir uns nicht mehr verstecken, und wir werden wieder zusammen sein, und du wirst dann eine Prinzessin sein und ich ein Prinz." Nyra wischte sich eine Träne aus dem Gesicht. "Bist du dir da sicher?" - "Ganz sicher." Jaehaerys umarmte seine Schwester, zum letzten Mal in eventuell einer langen Zeit. "Pass auf dich auf, sei vorsichtig, und dann treffen wir uns irgendwann wieder."
Nachem Jaehaerys, der, um jedwede Asoziation zu den Targaryens zu vermeiden, den Namen Lyle angenommen hatte, in den Westerlands angekommen war, wurde er von einer Familie aufgenommen und verbrachte eine Weile bei ihnen, bis er zum Knappen eines Ritters der Westerlands wurde. Als Knappe lernte Jaehaerys Schwertkampf und einige Ansätze im Bogenschießen, auch verdiente er sich - da sein Ritter recht wohlhabend war - etwas Geld.
Eines Tages, während eines Ritts zur Vale, wurden Jaehaerys und sein Herr im Wald überfallen. Keiner der beiden hatte die Angreifer kommen sehen bis einer ihrer Pfeile den Ritter traf. Jaehaerys ließ sich vom Pferd fallen, was ihm das Leben rettete, und versuchte, sich im Unterholz zu verstecken. "Zeigt euch!", forderte er und zog sein Schwert aus der Scheide. "Wer seid ihr?!" - "Wir sind die Namenlosen, die Ausgestoßenen und Verräter", kam die Antwort. "Und du?" Jaehaerys sah sich um und versuchte, die Stimme ausfindig zu machen, aber ohne Erfolg. "Ich bin Lyle, der Knappe es edlen Mannes, den ihr soeben aus dem Hinterhalt ermordet habt!", antwortete er und versuchte, sich seine Angst nicht anmerken zu lassen. Die Stimme lachte. "Edler Mann? Und da bist du dir sicher, Kleiner?", kam die Antwort. Jaehaerys schluckte und packte seinen Schwertgriff fester. "Was wollt ihr noch von mir? Ich habe kein Geld bei mir, und niemand würde euch etwas dafür zahlen, mich zurückzukaufen!" - "Das liegt auch gar nicht in unserem Interesse", antwortete die Stimme, und wie aus dem Nichts tauchte der Sprecher vor Jaehaerys auf und hielt ihm seinen Dolch an die Kehle. "Du kommst mit uns, wir könnten einen Rekruten wie dich gebrauchen."
Da ihm keine andere Wahl blieb, zog Jaehaerys mit der Gruppe der "Namenlosen", wie sie sich nannten. Dort lernte er, mit dem Bogen umzugehen. Zwar gehörte er der Gruppe schon längere Zeit an, allerdings hatte er noch nicht an einem Überfall teilnehmen müssen - Wofür er auch ganz dankbar war, denn er wollte weder irgendwelche Unschuldigen verletzen oder gar töten, noch wollte er den Zorn der Namenlosen auf sich ziehen, was zweifellos geschehen würde, sollte er versuchen, davonzulaufen. Eines Tages allerdings bekam er den Auftrag, einen Reisenden zu überfallen; da der unbewaffnet war, ohne Hilfe der Anderen, auch wenn die trotzdem dort waren, um ihn zu beobachten. Jaehaerys schoss einen Pfeil knapp am Pferd des Reisenden vorbei, um ihn zu warnen, dann schwang er sich hinter ihm auf sein Pferd. "Schnell, die Namenlosen werden uns sonst beide umbringen!", drängte er den Reisenden, der erschrocken sein Pferd antrieb. Auf diese Weise entkam er seinen Häschern und versteckt sich seitdem in den Wäldern der Riverlands, wobei er von Dorf zu Dorf zieht, dort kleinere Aufgaben erledigt und bald wieder weiterzieht, in der Hoffnung, dass die Namenlosen ihn so nicht finden würden.
Waffen: Jaehaerys trägt ein Schwert und einen Bogen, mit denen er auch recht gut umgehen kann

Name: Ryella Botley
Alter: 14
Geschlecht: weiblich
Herkunft: Iron Islands
Familie: Eltern Harlon Botley & Asha Botley; Ryella hatte einen älteren Bruder, Balon Botley, doch er starb in der Revolution von Balon Greyjoy
Aussehen: Ryella ist mittelgroß, schlank und hat hellbraune Haare, die etwas länger als bis zu ihren Schultern sind. Sie trägt im Allgemeinen eher schlichtere Kleidung, wie es die meisten Ironborn tun.
Geschichte: Ryella war zur Zeit von Balons Rebellion erst fünf Jahre alt. Ihr Bruder, damals 14, kämpfte Seite and Seite mit Theons Brüdern, da sich die beiden Familien oft trafen. Schon damals suchte Ryella oft die Gesellschaft von Theon und dessen Schwester Yara, gerade, als ihre Brüder im Krieg waren. Durch diese enge Freundschaft traf es Ryella auch schwer, als sie hörte, dass Theon nach Winterfell gehen würde.
"Du gehst?", fragte Ryella und sah Theon geschockt an. Er nickte. "Kommst du wieder?", fragte Ryella scheu. "Ich werde einmal Lord der Iron Islands sein", antwortete Theon. "Natürlich komme ich dann zurück!" Ryella nickte nur und fiel Theon um den Hals. "Und dann machst du mich zu deiner Rock Wife", sagte sie. "Dann kannst du mich sonst nächstes Mal mitnehmen!" - "Und Yara als meine Schwester kommt dann auch mit", beschloss Theon.
Durch die Entfernung hatte Ryella zwar keine Möglichkeit, Theon noch einmal zu treffen, aber hin und wieder erhielt sich Nachrichten darüber, wie es ihm ging. Die kamen hauptsächlich von Yara, mit der Ryella noch immer gut befreundet war. Auch wenn sie den Plan gemacht hatten, als sie beide noch Kinder waren, freute sich Ryella schon auf Theons Rückkehr und hoffte, er hätte sein damaliges Versprechen nicht vergessen.
Waffen: /

(Jaa, ich brauchte irgendwie noch ein Theon-Fangirl xD)

Name: Ryon Martell
Alter: 20
Geschlecht: männlich
Herkunft: Dorne
Familie: Nachkomme von Prinz Doran Martell, jüngerer Bruder von Prinzessin Arianne Martell
Aussehen: Ryon sieht man schon auf den ersten Blick an, dass er aus Dorne kommt, dank seiner dunklen Haut und schwarzen Haare. Er ist recht groß und muskulös, wirkt dabei aber nicht massig; oft wird er auch mit seinem Onkel Oberyn Martell verglichen, was auch aufgrund seiner "Vipernaugen" ist, die alle Kinder von Oberyn haben.
Geschichte: Da er nicht der älteste Nachkomme von Doran Martell ist, kann er nach dornischem Recht auch nicht sein Nachfolger sein, da das immer das älteste Kind ist, nicht der älteste Sohn. Ryon hatte damit allerdings nie ein Problem; er unterstützt seine ältere Schwester, und hatte ohnehin nie das Gefühl, dass er dazu geboren wäre, Herrscher von Dorne zu werden. Dafür kam er zu sehr nach seinem Onkel Oberyn.
Ryon verbrachte von klein auf viel Zeit mit seinem Onkel, von dem er auch einiges übers Kämpfen lernte; so ist es keine Überraschung, dass seine Wahl der Waffen mit der Oberyns übereinstimmt. Auch sieht er Oberyn mehr als Vater an als Doran, da letzterer für seinen Geschmack zu viel Nichts tut.
"Du solltest anfangen, dir die Welt außerhalb von Dorne anzusehen", riet Oberyn Ryon nach ihrem Training. "Wieso?", fragte Ryon. "Ich bin in Dorne aufgewachsen, und die anderen der Sieben Königreiche überschätzen die Regeln ihrer Götter, gerade wenn es um Liebe geht." Oberyn sah ihn an. "Diese Welt ist groß und schön, und doch bleiben die meisten in der Ecke, in der sie geboren sind, ohne sie zu sehen. Ich wollte nicht die meisten sein, und ich rate dir, es auch nicht zu sein", erklärte Oberyn. Ryon dachte für einen Augenblick darüber nach, dann nickte er. "Meinst du, Vater wird mir ein Schiff geben? Ich habe schon viele Geschichten über Essos gehört, aber ich war noch nie dort", fragte er dann. Oberyn schüttelte den Kopf. "Du brauchst Dorans Schiff nicht. Ich werde nächste Woche nach Braavos segeln, und ich kann dich mitnehmen."
Von da an begann Ryon, mehr auf Reise zu gehen; zwar sah er von Essos nur die Gegend in der Nähe von Braavos, doch in den Sieben Königreichen kam er bis zu den Westerlands. Viel seiner Zeit verbringt er immer noch in Dorne, mit seinen Geschwistern und Cousinen oder seinem Onkel, aber oft zieht es ihn einfach wieder hinaus, um sich die Welt anzuschauen.
Waffen: Vergifteter Speer, kann aber auch ein wenig mit einem Schwert umgehen und trägt meist einen oder mehrere Dolche bei sich


Zuletzt von Pantherpfote am Di 16 Dez 2014, 18:27 bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
avatar
Pantherpfote
Admin

Anzahl der Beiträge : 2253
Anmeldedatum : 16.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: GoT Charas

Beitrag  Silberstern am Mi 14 Mai 2014, 17:38

Name: Sara (Baratheon)
Alter: 12 Jahre
Geschlecht: weiblich
Herkunft: King's Landing
Eltern: Robert Baratheon und Cersei Lannister
Aussehen: Sara ist schank und mittelgroß. Sie hat etwas längere kastanienbraune Haare und leuchtend blaue Augen. Kleider trägt sie im Alltag nur ungern, dafür aber bei festlichen Anlässen.
Geschichte: Als Cersei auf das Neugeborene in ihren Armen sah, wusste sie sofort, dass sie es nie würde lieben können. Sie wusste, in ihm würde sie immer Robert sehen und diesen Gedanken konnte sie nicht ertragen. Also schickte sie nach ihrem Bruder Jaime und wies ihn an, das Kind auszusetzen. Dieser brachte es jedoch nicht über sich und vertraute das kleine Mädchen einem der Diener der Starks an. Der Diener brachte es nach Winterfell, wo er dafür sorgte, dass Cat es aufnahm und aufzog. Die Starks wurden für Sara wie eine Familie, obwohl sie wusste, dass sie nur adoptiert war, wobei sie ihre wahe Herkunft nicht kannte. Sie verstand sich besonders gut mit Theon, der aus ihrer Sicht ihr Schicksal teilte und lernte sowohl das Bogenschießen, als auch den Umgang mit dem Schwert. Während ihre Bogenschießkünste sehr zu wünschen übrig ließen, wurde sie besonders gut im Schwertkampf.
Waffen: Mit 10 Jahren bekam sie von Jon ihr eigenes Schwert. Außerdem trägt sie stets ein kleines Messer mit sich, dass Bran ihr schenkte.

Name: Leana von Tarth
Alter: 16 Jahre
Geschlecht: weiblich
Herkunft: Dämmerhal auf Tarth
Eltern: Selwyn Tarth, Muttername unbekannt (Mutter von Brienne)
Aussehen: Leana ist ein kleines schlankes Mädchen mit langen blonden Haaren und katzenhaften grünen Augen. Sie hat eine anmutige Ausstrahlung und wirkt mehr wie eine Lady als wie ein Ritter im Gegensatz zu ihrer Schwester.
Gschichte: Leanas Geschwister sind bis auf Brienne bereits gestorben. Daher ist ihre ältere Schwester für Leana das größte Vorbild und das Mädchen eifert ihr nach. Am liebsten wäre sie auch mit Brienne gereist, was ihr Vater jedoch verbot, weshalb sie immer noch auf Tarth lebt. Dort trainiert sie täglich, um wie ihre Schwester ein großer Ritter zu werden, wonach sie auch ihr Leben ausrichtet.
Waffe: Ein mit Saphiren verziertes Schwert, das ein Abschiedsgeschenk von Brienne war.

Name: Laith Frey
Alter: 17 Jahre
Geschlecht: männlich
Herkunft: The Twins
Familie: Walder Frey, Joyeuse Erenford
Aussehen: Laith ist groß, muskulös und hat kurze schwarze Haare und blaue Augen.
Geschichte: Laith ist ganz normal mit seinen Brüdern und Schwestern aufgewachsen, kann seinen Vater jedoch nicht leiden. Daher verlässt er des Öfteren sein Zuhause und streift durch die nahe gelegenen Wälder, wobei er immer unter falschem Namen reist. Zu seiner Mutter hat er kaum Kontakt, da sie ihn einfach nicht interessiert. Mit seinen Geschwistern versteht er sich zwar, geht ihnen aber meist aus dem Weg; er vermeidet allgemein möglichst den Kontakt zu seiner Familie.


Zuletzt von Silberstern am Do 15 Mai 2014, 19:38 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

-----------------

~Silver Shining Like The Moon~

WasserClan:

Silberstern(Anführerin)
Bernsteinpfote(Schülerin von Schattenfell)

HimmelClan:

Tränenmond(2. Anführerin)
Wüstenpfote(Schüler von ?)

SturmClan:

Wolfspfote(Heilerschülerin von ?)
Eiswächter(Krieger)

SonnenClan:

Schattentanz(Kriegerin)
Echonebel(Kriegerin)

avatar
Silberstern
Admin

Anzahl der Beiträge : 2460
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Im Norden :P

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: GoT Charas

Beitrag  Pantherpfote am Mi 14 Mai 2014, 17:52

Woher hat Sara denn den Nachnamen? Entweder Name der Mutter (Nicht verfügbar), keiner oder ein Bastardname, falls der Vater den Bastard anerkennt ;P (Über Haarfarbe jammer ich mal nicht, immerhin ist Jeyne ja auch nicht blond xD Wobei das eher daran liegt, dass ich schon so viele blonde Charas hab...)
Und was ist das denn für ein Problem vonwegen "Kein Junge" oO?
avatar
Pantherpfote
Admin

Anzahl der Beiträge : 2253
Anmeldedatum : 16.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: GoT Charas

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten